Rezept - Schaumsüppchen von Hokkaido-Kürbis und Rote Beete mit Petersilienwurzelchips

Artikelnummer: _RP_67

Schaumsüppchen von Hokkaido-Kürbis und Rote Beete mit Petersilienwurzelchips
sofort verfügbar

Zutaten (für 4 Personen):

Kürbissuppe:

1 Zwiebel
20 g Butter 
1/2 Hokkaido-Kürbis
Saft von 1 Orange
Frischer Ingwer
Creme fraîche
20 g Butter
40 g Dinkelmehl 
3/4 l Gemüsebrühe "SuppenGRÜN"
1/4 l Sahne
Paprika geschnitten
100 g gekochte rote Beete
Salz, Kubeben-Pfeffer oder Orangen Pfeffer
Muskatnuss
Kümmel
1 St. Petersilienwurzel

Zubereitung:

Kürbis in Würfel schneiden. Zwiebelwürfel in etwas Butter anbraten, ca. 2/3 des Kürbis dazu geben und mit Orangensaft ablöschen, kurz einkochen lassen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat sowie Ingwer würzen und ca. 30 Min kochen. Anschließend die Suppe pürieren und das letzte Drittel des Gemüses zur Suppe geben ... weitere 15 Min. kochen lassen. Die Suppe zum Verfeinern mit etwas Sahne vermischen. Die Butter im Topf flüssig werden lassen, mit Mehl bestäuben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Ca. 15 Min. kochen lassen. Die gekochte rote Beete pürieren und mit der Sahne vermischen. Die Suppe würzen und abschmecken. Kurz vor dem Anrichten die rote Beete Sahne unterheben. Die Petersilienwurzel schälen und ganz fein hobeln. In der Fritteuse ausbacken und leicht würzen danach mit geschnittener Paprika verzieren.


Spirit of Spice sagt Danke für das tolle Rezept an: Andreas Neumann
Foto: ©okkijan2010 - Fotolia

Jahreszeiten: Herbst Winter
Schärfegrad-Geschmack: leichter Schärfe
Schwierigkeit: mittlere Schwierigkeit
Regionalität: Deutsch

Ekomi

Durchschnittliche Artikelbewertung

 
92.89%
 
6.2%
 
0.77%
 
0.06%
 
0.08%

Kundenfeedback


"...als on Top für viele Gerichte!"
eKomi, 12.04.2021


Kundenfeedback


"Sehr gute Mühle für Muskat. Ergebnis für mich perfekt!"
eKomi, 12.04.2021


Kundenfeedback


"Damit lassen sich Pfeffer und co., ebenso Gewürze wie Kümmel wunderbar zermahlen."
eKomi, 12.04.2021


Kundenfeedback


"Sehr guter und milder Geschmack!"
eKomi, 12.04.2021


Lesen Sie mehr >>