Rezept - Shakshuka, vegetarisches israelisches Nationalgericht

Artikelnummer: _RP_10000

Rezept - Shakshuka, vegetarisches israelisches Nationalgericht
sofort verfügbar

Eier in Senfsoße war gestern….hier die köstliche, vegetarische Variante aus Israel - auch Shakshuka, Shakshoka oder Shakshouka genannt/geschrieben.

Zutaten (für 2 Personen):

1 Zwiebel, dünne Scheiben
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 rote Paprika, in Streifen
2-3 EL Olivenöl
1/2 TL Kreuzkümmel, zerstoßen
1/2 TL süßes Paprikapulver
1/4 TL Cayennepfeffer
1/4 TL Kubebenpfeffer, zerstoßen
1 große Dose  ganze geschälte Tomaten, gestückelt
100g Schafskäse
4 Eier
4 EL frischer Koriander
Salz
Brot zum Servieren

Zubereitung:

Den Backofen auf 190 Grad O/U vorheizen.
In einer großen Pfanne mit hitzebeständigen Griff ! das Olivenöl erhitzen.
Zwiebel und Paprika darin bei kleiner Hitze für ca. 10 Minuten schmoren, danach den Knoblauch hinzufügen.
Kreuzkümmel, Paprikapulver, Cayennepfeffer und Tomaten zugeben, alles gut mischen, 

Mit Salz und dem Kubeben-Pfeffer final würzen und ca. 10-15 Minuten einköcheln lassen.

Den Schafskäse zerbröckeln und unter die Soße rühren.

Nun die Eier aufschlagen und auf die Tomatensoße gleiten lassen, vorher ggf. mit einem Löffel kleine Mulden in die Soße formen.
Etwas Salz und Kubeben-Pfeffer über die Eier geben.

Die Pfanne in den Ofen schieben und für ca. 8-10 Minuten backen, bis die Eier gestockt sind.

Vor dem Servieren mit frischem Koriander bestreuen und fertig ist das israelische Nationalgericht !

In Israel isst man dazu oft eine dicke Scheibe Brot  - diese dann in die Soße tunken ... wir lieben es - auch weil es so schön kleckert :-)

Foto: ©somegirl - stock.adobe.com
 

Jahreszeiten: Frühling Sommer Herbst Winter
Schärfegrad-Geschmack: aromatisch-würzig leichte, fruchtige Schärfe
Schwierigkeit: gelingt leicht
Regionalität: Orient

Ekomi

Durchschnittliche Artikelbewertung

 
92.93%
 
6.16%
 
0.76%
 
0.06%
 
0.08%

Kundenfeedback


"Habe es bisher in dem von Ihnen geschickten Rezept für geräuchertes Forellenfilet mit Butter püriert verwendet. War sehr lecker, habe allerdings die Hälfte der Butter durch Joghurt ersetzt."
eKomi, 18.05.2021


Kundenfeedback


"Außer als Pesto zu Pasta verwende ich es als Gewürz in selbstgebackenen Kürbiskernbrot mit Dinkel-Vollkornmehl."
eKomi, 18.05.2021


Kundenfeedback


"Sehr lecker. Verwende es auf Brot mit Frischkäse und Tomaten oder auch zum Würzen von Rührei."
eKomi, 18.05.2021


Kundenfeedback


"Qualität gut, Presentation gut, sehr zufrieden!"
eKomi, 16.05.2021


Lesen Sie mehr >>