Tahiti-Vanille-Äpfel mit Schmandtarte

Jahreszeiten:
Regionalität:
Schärfegrad:
Schwierigkeit:

Beschreibung

Zutaten:

Für den Teig:


225 g Mehl
150 g Butter
75   g Roh-Rohrzucker
30   g Aprikosenmarmelade
          Mehl zum Ausstreuen
          Butter zum Einfetten der Form

Für die Schmandmischung:

350 g Schmand
15   g Speisestärke
85   g Roh-Rohrzucker Zucker, davon 25 g für´s Karamellisieren
2        Eier
1        Tahiti Vanilleschote, das Mark
1/2     unbehandelte Zitrone, Saft und Abrieb

Für die Tahiti-Vanilleäpfel:

1   EL  Roh-Rohrzucker
2         Äpfel, entkernt und in Spalten geschnitten
1         Ceylon-Zimtstange
1         Tahiti Vanilleschote, das Mark
1         Zitrone, den Saft


Zubereitung für eine 26cm Form:


Mehl mit Butter und Zucker zu einem Teig verkneten, anschließend in Folie eingewickelt im Kühlschrank 30 Minuten kaltstellen. Den Teig ca 0,5 mm dick ausrollen und die gefettete und gemehlte Tarteform damit bis zum Rand auslegen. Dann bei 180 Grad Ober/Unterhitze 20 Minuten vorbacken - anschließend mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

In der Zwischenzeit den Schmand mit den Eiern, dem Zucker und der Stärke gut verquirlen, sodass keine Klumpen entstehen. Anschließend Vanillemark, Zitronensaft- und abrieb dazugeben. Die Masse in die Tarteform füllen und bei 130 Grad Ober/Unterhitze 20 Minuten backen. Nach dem auskühlen lassen die Tarte mit dem braunen Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren lassen.

Für die Vanille-Äpfel den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen - dann Zitronenabrieb, Vanillemark und die Apfelspalten hinzufügen und ca 5 Minuten leicht köcheln lassen, mit Zitronensaft abschmecken.

Die Äpfel mit der Tarte anrichten.



Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit