Chili-Paprika

Neben Kartoffeln, Mais, Kakao und Kaffee haben wir Christoph Columbus die weltweite Verbreitung von Chili zu verdanken!
Ursprünglich kommen Chili und Paprika aus Südamerika. Dort, wie auch in der Karibik, wurden sie schon seit Jahrtausenden zum Würzen von Speisen verwendet.
Dank seiner einfachen Kultivierung ist Chili / "Spanischer Pfeffer" heute auf der ganzen Welt verbreitet. Besonders in Asien ist er sehr beliebt. Bevor Chili in Asien angebaut wurde, schärften die Asiaten ihre Speisen mit weißem Pfeffer.

Vom Chili darf man nicht nur einiges an Schärfe erwarten!! Wenn man sich erst einmal an die Schärfe gewöhnt, hat Chili noch weitere, interessante Geschmacksrichtungen wie fruchtig, erdig, rauchig, frisch, süß und blumig zu bieten.

Die Schärfe von Chili wird in der Einheit Scoville gemessen. 1912 hat der Pharmakologe Wilbur L. Scoville diese Maßeinheit festgelegt, um die Schärfe von Paprika- und Chilipflanzen besser zu bestimmen. Eine getrocknete Chilifrucht ist immer schärfer, als eine frische Frucht, da der "verdünnende" Wasseranteil fehlt. Je höher die Scoville Einheit, desto schärfer der Chili!

Die Schärfe von Chili wird durch den Stoff Capsaicin verursacht. Dieser kann Verbrennungen auf der Haut verursachen. Wichtig zu wissen ist, dass dieser Stoff NUR fettlöslich ist - daher bei extremer Schärfe im Mund mit Öl, Milch, Käse oder fettem Joghurt "löschen"!! Leider nutzt ein Schluck schönes kaltes Bier gar nichts...

KOSTENLOSER VERSAND

Deutschlandweit per DHL ab 30,-EUR

PAYPAL

gemütlich per PayPal zahlen

VORKASSE

Bei Erstbestellung